Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

402.072 Shows5.068 Titel1.560 Ligen29.456 Biografien9.520 Teams und Stables4.222 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
TNAW Sacrifice 2011

Allgemeine Informationen
DatumSonntag, der 15. Mai 2011
VeranstaltungsortUniversal Studios in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
KommentatorenMike Tenay und Taz
Navigation
zum Showarchiv: IW
vorherige Show
nächste Show

Meinung zur Show abgeben
Kostenlos registrieren
Passwort vergessen?
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2197
Notendetails
1
   
29%
2
   
18%
3
   
35%
4
   
12%
5
   
6%
6
   
0%
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren

Card
Ergebnisse
Bericht
Meinungen (33)
Kämpfe bewerten
Mit einen Hype-Video zu Sacrifice im Allgemeinen und dem MainEvent zwischen Sting und Rob Van Dam im Speziellen, startete dieser Pay-per-View.

Mexican America (Anarquia und Hernandez, mit Sarita und Rosita) vs. Ink Inc. [2] (Jesse Neal und Shannon Moore)
Neals mitgebrachte Fahne brachte die Fans zu den altbekannten USA-Chants. Moore begann das Match für sein Team und kontrollierte Anarquias Arm. Hernandez versuchte seinem Partner durch die Ablenkung von Jackson James zu helfen, doch Moore stoppte Anarquia schnell wieder und bearbeitete weiter dessen Arm. Als Hernandez den Referee erneut ablenkte, drehte sich das Blatt und Anarquia übernahm das Kommando, wurde dann jedoch von Moore mit einem Ropewalk Hip Toss und einem Leg Lariat gestoppt. Rosita sorgte dann für die nächste Ablenkung, so dass Hernandez Moore bearbeiten konnte. Ink Inc. zeigte sich aber nicht beeindruckt und so übernahmen sie wieder das Kommando. Nach einem Belly-to-Belly Suplex von Neal gegen Hernandez war Sarita zur Stelle, lenkte den Referee ab und Anarquia nutzte die Situation aus. Neal konnte jedoch schnell wechseln und so war es wieder Shannon Moore, der sowohl Anarquia als auch Hernandez abfertigte. Doch lange ging dies nicht gut und schließlich kam Hernandez in den Ring und zeigte Moore seine Grenzen auf. Gegen Anarquia konnte sich Moore dann jedoch behaupten und so kehrte Neal in den Ring zurück, der Mexican America regelrecht auseinandernahm. Doch dann wendete sich das Blatt wieder und Hernandez hatte Neal im Ansatz zum Border Toss. Es gab eine erneute Ablenkung von Rosita und die genügte Hernandez um Neal den Rest zu geben.
Sieger: Hernandez und Anarquia (9:37 Minuten)


Nachdem Taz und Mike Tenay auf die letzten Entwicklungen bei Impact eingegangen waren, kamen Karen Jarrett und Jeff Jarrett in die Impact Zone. Karen kam auf Krücken zum Ring, da ihr rechter Fuß in einer Prothese steckte. Jeff erzählte eine herzerwärmende Geschichte, die Karens Verletzung erklären sollte. Da Karens Fuß an 2 Stellen gebrochen sei, sei es nicht möglich das Karen in dem Tag Team Match gegen Kurt Angle und Chyna antrete. Mick Foley zweifelte die Echtheit der Röntgenaufnahmen von Karens Fuß an, ignorierte alle Bettelei von Karen und bestätigte die Ansetzung des Matches. Nachdem der Jarrettsche Plan fehlgeschlagen war, konnte Karen auch wieder ganz normal laufen.

Brian Kendrick wurde von Jeremy Borash zu seinem Match gegen Robbie E befragt. Kendrick ging darauf aber überhaupt nicht ein, gab stattdessen einen geschichtlichen Abriss über die Bedeutung der X-Division. Diese sei mittlerweile nur noch ein Lückenfüller, doch er werde die X-Division wieder zu dem machen, was sie zu den Anfangszeiten von TNAW war.

Brian Kendrick vs. Robbie E (mit Cookie)
Kendrick legte erstmal eine Meditationsphase ein, doch dann überraschte er Robbie mit einem Leg Lariat und einem Suicide Dive. Nach einem Crossbody ging er wieder in seine Meditation über, erwartete Robbie jedoch und fertigte diesen einfach ab. Auch für Cookie hatte er einige Worte parat. Diese kurze Konversion nutzte Robbie um Kendrick zu stoppen und sich etwas zu sammeln. Nach einem Elbow Drop vom 2. Seil gab es einen 2-Count, woraufhin sich das Geschehen wieder nach draußen verlagerte. Dort musste Kendrick einen Suplex von Robbie sowie mehrere Cheap Shots von Cookie einstecken. Einen zweiten Suplex von Robbie verhinderte Kendrick, beförderte Robbie in den Ring zurück und ließ einen Missile Dropkick folgen. Einen Neckbreaker von Robbie konnte Kendrick dann blocken und seinerseits mit einem weiteren Dropkick den Pinfall einfahren.
Sieger: Brian Kendrick (6:44 Minuten)

Backstage stand Tara bei Jeremy Borash. Dieser wollte von Tara wissen, für welche der beiden Kontrahentinnen des nächsten Matches sie sei. Bevor Tara jedoch antworten konnte, erschien Madison Rayne und ging verbal auf Tara los.

TNAW Women's Knockout Title Match
Mickie James (c) vs. Madison Rayne

Mit ertönen der Ringglocke erschien auch Tara am Ring, was Madison überhaupt nicht gefiel. Während sie mit Tara außerhalb des Rings diskutierte, sollte sie von Mickie einen Baseball Slide abbekommen, doch Madison wich aus und beförderte die Championesse in die Ringtreppe. Madison wollte kurzen Prozess machen und versuchte Mickie mit Hilfe der Seile zu pinnen, doch der Referee sah dies und unterbrach den Count. Mickies Hals machte anschließend Bekanntschaft mit dem untersten Ringseil. Dies fand direkt vor Tara statt und so fing Madison erneut an, sich mit Tara einen verbalen Schlagabtausch zu bieten. Dadurch kam Mickie wieder in Front, die mit einigen schnellen Roll ups die Entscheidung suchte. Madison stieß Mickie dann in den Referee und suchte unter dem Ring ihren präparierten Handschuh hervor, doch Tara nahm ihr diesen ab. Mickie war mit einem Flapjack zur Stelle und wollte eine Top Rope Thesz Press folgen lassen, traf jedoch nur den Referee. Madison wies Tara an, Mickie mit dem Handschuh nieder zu schlagen, Die entschied sich jedoch für die Freiheit und schlug stattdessen auf Madison ein. Anschließend sie legte Mickie über Madison und weckte den Referee, so dass dieser den 3-Count zählen konnte.
Sieger: Mickie James (6:50 Minuten)

Fortune hatten sich nun bei JB eingefunden und alle Mitglieder gaben ein kurzes Statement zu ihrem jeweiligen Match ab.

TNAW X-Division Title Match
Kazarian (c) vs. Max Buck

Nach kurzer Abtastphase schickte Max Kazarian nach draußen und verpasste ihm durch die Ringseile einen Dropkick. Wieder im Ring übernahm Max das Kommando und belegte Kazarian nicht nur mit vielen Aktionen sondern auch mit ausgeprägtem Trash Talk. Der Champion kam mit einem Gutwrench Suplex zurück, wurde jedoch 2mal beim Ansatz zum Fade to Black ausgekontert. Max war mit einem Acecrusher zur Stelle und holte einen weiteren 2-Count. Ein Elevated DDT vom obersten Seil sowie ein 450 Splash sollten es dann richten, doch Kaz hob bei 2 die Schulter. Es folgte wieder etwas Trash Talk von Max, was jedoch in einem geblockten Suplex-Versuch mündete. Kaz schmiss Max mit dem Bauch in das oberste Ringseil und ließ anschließend eine Sunset Flip Bomb über das oberste Seil folgen, die Max hart auf den Hallenboden aufschlagen ließ. Wieder im Ring bekam Max bei 2 die Schulter hoch und blockte erneut den Fade to Black. Diesmal konnte er davon nicht profitieren, denn Kaz war mit einem Shining Wizard zur Stelle und verteidigte so seinen Titel.
Sieger und weiterhin TNAW X-Division Champion: Kazarian (11:22 Minuten)

JB versuchte anschließend Abyss zu interviewen. Der gab einen kurzen Überblick über seinen geschundenen Körper und versprach abschließend, dass er seinen ganzen Frust über diese Zerschandelung seines Körpers an Crimson auslassen werde.

Abyss vs. Crimson
Abyss übernahm mit Forearms auf Crimsons Rücken das Kommando. Auf Action im Ring hatte Abyss keine Lust und so verlagerte sich das Geschehen nach draußen. Crimson gewann hier die Oberhand, schickte Abyss in die Absperrung und wollte eine Clothesline folgen lassen. Abyss wich aus und so verfing sich Crimson in der Absperrung. Anschließend schickte Abyss ihn mit dem Kopf voran in die Ringtreppe und beförderte ihn in den Ring zurück. Abyss blieb am Drücker und setzte schließlich einen Chin Lock an. Crimson befreite sich und startete ein Comeback, welches er mit der Knee Strike-Backbreaker Kombination und einem 2-Count beendete. Anschließend verpasste er jedoch Abyss mit einem Splash in der Ringecke und fing sich einen Choke Slam ein. Zu Abyss' Entsetzen kam Crimson jedoch bei 2 aus dem Cover. Abyss machte sich auf die Suche nach Janice und wollte Crimson mit dieser bearbeiten. Der wich dem Schlag jedoch aus, brachte einen Spear ins Ziel, was einen weiteren 2-Count brachte. Abyss stoppte Crimson mit einem Tritt in die Magengegend, setzte zum Shock Treatment an, den Crimson jedoch mit einem Double Arm DDT konterte. Das brachte einen Nearfall, doch anschließend übernahm Abyss wieder das Kommando. Er zeigte eine Vader Bomb und verbuchte einen 2-Count. Danach lief das Monster jedoch in den Red Sky High und kam nicht mehr rechtzeitig aus dem Cover.
Sieger: Crimson (10:40 Minuten)
Seite: 1 2

 
 
 
Interessantes bei GB
Die vier apokalyptischen Reiter - Pestilenz, Krieg, Hunger und Tod - sind die großen Schrecken der Menschheit. Als sich in der Wrestlingwelt der 80er-Jahre ein Stable bildete, das alle anderen Bündnisse in den Schatten stellte und die Szene dominierte, war es daher naheliegend, dass sie sich selbst mit jenen Reitern verglichen. Die Four Horsemen waren geboren und Genickbruch erzählt in 12 ausführlichen Teilen ihre Geschichte! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Linda Castillo
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite