Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

402.072 Shows5.068 Titel1.560 Ligen29.456 Biografien9.520 Teams und Stables4.222 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Darren Young

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Frederick Douglas Rosser III
Gewicht und Größe 239 lbs. (108 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Union City, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 2. November 1983 (34 Jahre)
Debüt 2002
 
 Bild 1/6: 2015 als Darren Young bei WWE

Meinung zu Darren Young abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3557
Notendetails
1
   
6%
2
   
11%
3
   
39%
4
   
31%
5
   
8%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Bonecrusher Sampson, Darren Young, Frederick of Hollywood, Fred Rosser, Fred Sampson, Officer Sampson
Spitznamen Bonecrusher, The South Beach Party Boy
Finisher Full Nelson into Flapjack (Heat Wave), Gutbuster (Gutcheck) und Running Powerslam (Bonecrusher Powerslam)
Typische Aktionen Belly-To-Back Suplex, Belly-To-Belly Suplex, Clothesline, Cobra Clutch, Crossface Chickenwing, Discus Forearm, Diving Elbow Drop, Enzuigiri, Legdrop, Neckbreaker, Northern Lights Suplex, Snap Suplex und Tilt-a-Whirl Backbreaker
Gemanagt von
Turniersiege
IWF 8-Tag Team Tournament (29. Juni 2003)
IWF Commissioner's Cup 2004 (27. Juni 2004)
IWF Tournament of Champions 2004 (19. Dezember 2004)
IWF Commissioner's Cup 2006 (25. Juni 2006)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 911 von Darren Young bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Ross Hardy - Alien Works
12 Stones - We Are One (Juni 2010 bis August 2010)
Holter & Weerts - One Two Three (September 2010 bis Februar 2012)
Woo Child - Move (Get In) (Februar 2012 bis November 2012)
Sugar Tongue Slim - Making Moves (Dezember 2012 bis April 2016)
Holter & Weerts - One Two Three (Mai 2016 bis Juli 2016)
Jim Johnston - Great Again (Juli 2016 bis Oktober 2017)
Ausfallzeiten
Knieverletzung (von Januar 2013 bis Februar 2013)
Kreuzbandriss (von April 2014 bis Dezember 2014)
Ellbogenverletzung (von Januar 2017 bis September 2017)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- wurde im Camp IWF ausgebildet, welches ein Freund seines Onkels leitete
- sein Debüt feierte er 2002 bei
Chaotic Wrestling und bei Independent Wrestling Federation
- 2005 und 2006 hatte er mehrere Auftritte bei WWE in Dark Matches und bei Heat bzw. Velocity
- unterschrieb im Mai 2009 einen Development-Vertrag bei World Wrestling Entertainment
- nachdem er bei Florida Championship Wrestling unterkam und mehrere Namenswechsel vollzog, debütierte er am 23. Februar 2010 als Darren Young im Hauptroster
- war Teil der neuen Show NXT, wo die Wrestler als Rookies vorgestellt wurden und einen erfahrenen Mentor an die Seite bekamen
- hatte dort das Gimmick eines South Beach Party Boy und bekam CM Punk als Mentor
- dieser war damit nicht einverstanden, da er Young nicht trainieren wollte bis dieser seinen Straight Edge Lebensstil annahm
- trotz der Differenzen halfen Luke Gallows und Serena Young zu einem Sieg über David Otunga
- schied als vierter aus dem NXT-Projekt aus und belegte damit Rang 5
- kehrte danach als Teil von The Nexus in die Shows zurück
- flog nach einiger Zeit aus der Gruppierung und versuchte sich solo eher erfolglos in der RAW Undercard
- wurde im März 2011 Teilnehmer bei NXT Season 5
- turnte im Laufe der Staffel zum Heel und teamte kurz darauf mit Titus O'Neil als Prime Time Players
- wurden im Laufe der Zeit jedoch als Face-Tag Team mit mäßigem Erfolg eingesetzt
- outete sich im August 2013 gegenüber dem Klatschportal TMZ als Homosexuell
- bekam dabei sehr viel Unterstützung seitens WWE und ehemaligen Wrestlern
- am 31.Januar 2014 wurde das Team gesplittet, nachdem Titus O’Neil nach einem verloreren Match Darren Young Angriff und Titus O’Neil wieder zum Heel wurde
- riss sich bei einer Houseshow im April 2014 das vordere Kreuzband und fiel lange aus
- kehrte zurück und formierte die Prime Time Players neu
- gewann im Juni 2015 dann die WWE Tag Team Titles
- verloren die Titel nur zwei Monate später und lösten sich bei der Weihnachtsausgabe von SmackDown im Jahre 2015 wieder auf
- danach wurde er kaum eingesetzt, meistens als Jobber
- im Juli 2016 kam es zum überraschenden Push, nachdem in den Wochen zuvor Vignettes mit ihm und Bob Backlund veröffentlicht wurden
- "Make Darren Young Great Again" war das Motto, mit dem Young dann sogar Herausforderer auf den WWE Intercontinental Title wurde
- an der Seite von Backlund traf er bei WWE Battleground 2016 auf den Champion The Miz
- danach gab es eine erneute Fehde gegen Titus O'Neil, da The Miz zu SmackDown gedraftet wurde
- im Januar 2017 verletzte sich Young schwer am Arm
- am 29.10.17 wurde Darren Young aus seinem WWE Vertrag entlassen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite